FIFA-Kongress in Bahrain – „Der DFB sollte klagen“, in: FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG vom 12.05.2017, S. 32

(…) Rechtsexperten sehen derweil im Austausch der Fifa-Ethiker einen Bruch mit den Statuten des Weltverbands. Die personelle Liste für die Besetzung der Kommissionen habe nicht wie in Paragraf 27 vorgesehen vier Monate vor der Wahl dem Fifa-Generalsekretariat vorgelegen. „Es liegt jetzt am DFB, den schönen Worten des Präsidenten Taten folgen zu lassen, also den Rechtsweg gegen die Beschlussfassung zu beschreiten“, sagte der Verbandsrechtler Rainer Cherkeh (Hannover) der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.“ (Quelle: www.faz.net vom 11.05.2017, 18:20 Uhr)