4. Sportrechtskongress der FHAM (Erding) „Sicherheit bei Sportgroßveranstaltungen“:

„Vor dem Hintergrund der Olympischen Spiele in Sotschi und der WM in Brasilien griff der Kongress mit der Sicherheit ein hochaktuelles und brisantes Thema auf. Die Veranstalter, Prof. Dr. Florian Kainz und Prof. Dr. Christian Quirling, konnten auch in diesem Jahr in den Räumen des Bankhauses Donner & Reuschel anerkannte Fachleute begrüßen. Florian Kainz, Direktor des Instituts für Fußballmanagement (Ismaning): „Auch die Wissenschaft und Forschung ist zu dem Thema Sicherheit bei Sportgroßveranstaltungen gefordert, um Trends und Bedarfe zu identifizieren und gangbare wie nachhaltige z.B. technische Lösungen zu entwickeln. Der Sportrechtekongress ist dabei eine ideale Plattform.“ Mit Expertenbeiträgen vertreten waren am 14. Oktober 2014 u.a. der DFB-Sicherheitschef und jetzige General Director des International Centre for Sport Security (ICSS) in Katar, Helmut Spahn, BTD International Consulting-Geschäftsführer und ehemaliger Stadionmanager des TSV 1860 München sowie Rechtsanwalt Prof. Dr. Rainer Cherkeh.“ (Quelle: https://www.fham.de/de/aktuelles/news-detailansicht/article/sicherheit-bei-sportgrossveranstaltungen-4-sportrechtskongress-der-ham-mit-kritik-an-politik-uefa-und-kostenverteilung-bei-polizeieinsaetzen/).

Vortragsthema: „Vertrags- und Haftungsrecht aus Sicht des Arena-Betreibers“. München, Oktober 2014.