Der neue Leitfaden durch das Sportstrafrecht: „Cherkeh/Momsen/Orth“

Handbuch Sportstrafrecht

31.12.2020

Das „Handbuch Sportstrafrecht“ (Verlag C.H.BECK) ist seit dieser Woche erhältlich. Als Leitfaden für die Praxis konzipiert richtet sich der „Cherkeh/Momsen/Orth“ an Juristinnen und Juristen, die mit an die Verhängung von Sanktionen geknüpften Rechtsfragen im Bereich des Sports in Berührung kommen, von Rechtsanwälten über Vereins- und Verbandsjuristen und Justiziare bis hin zu (Sport-)Richtern in der ordentlichen, Verbands- und Schiedsgerichtsbarkeit.

Dieses Handbuch behandelt das Sportstrafrecht als Spezialmaterie innerhalb des Sportrechts, die vor allem durch komplexe Verflechtungen von staatlichem Strafrecht und Strafverfahrensrecht, Verbandsstrafrecht, zivil- und öffentlich-rechtlichem Sportrecht, sonstigem Verbandsrecht und dem nationalen und internationalen Schiedsverfahrensrecht geprägt ist.

Die Darstellung umfasst:

  • Einführung in das Sportstrafrecht

  • Ausführliche Erläuterung der Grundlagen

  • Verhängung und Überprüfung von Strafen im Sport

  • Rolle des staatlichen Strafrechts und der ordentlichen Gerichtsbarkeit

  • Zusammenspiel und Wechselwirkungen von staatlichem Straf- und Verbandsstrafverfahren

  • Einstweiliger Rechtsschutz vor den staatlichen Gerichten und Schiedsgerichten

  • Eilrechtsschutz in Sportverbandsverfahren

  • Folgesachen: Schadensersatz, Regress und Vertragsstrafen

Rezensionen:

„(…) Mit dem „Cherkeh/Momsen/Orth“ gelingt eine beeindruckende Symbiose von Praxis und Theorie des Sportstrafrechts. Ohne dieses Handbuch im Tornister sollte man gar nicht erst antreten.“ Richter am OLG Professor Dr. Matthias Jahn, Frankfurt, in: SpuRt 2/2021, S.114

„(…) Verlag bewirbt das Werk als „neuen Leitfaden durch das Sportstrafrecht“, und zwar zu Recht. Mit ihm ist ein „must have“ gelungen, das nicht nur den bestehenden Klassiker des Sportrechts, das „Praxishandbuch Sportrecht“, vorzüglich ergänzt, sondern das auch eingefleischten Strafrechtlern den Blick über den Tellerrand hinaus in das Sportrecht erleichtert und so einen wertvollen Beitrag zur interdisziplinären Tätigkeit leistet.“ RAin und FAin für Sportrecht Prof. Dr. Anne Jakob, LL.M., Karben, in: ZAP Nr. 8/2021

„(…) Jedenfalls wird der Benützer das Handbuch mit Interesse, aber auch mit Vergnügen zur Hand nehmen, als eine ausgewogene Zusammenstellung und Diskussion des Sportstrafrechts von 10 sachkundigen Autoren, gesteuert von den Herausgebern Cherkeh als Rechtsanwalt, Momsen als Hochschullehrer und Orth als Richter.“ Dr. iur. Jochen Fritzweiler, Rechtsanwalt, Vicepräsident der International Sport Lawyer’s Association (ISLA), München/Burghausen, in: SCIAMUS 1/2021 

„(...) Das Handbuch arbeitet alle für das Sportstrafrecht interessanten Rechtsfragen umfassend auf. Es gibt einen grundlegenden Überblick über die relevanten Straftatbestände, die begleitenden strafprozessualen Probleme, Aspekte der Sanktionierung sowie die zivil- und verbandsrechtlichen Folgen. Der große Gewinn des Handbuchs liegt in seiner ausgewogenen Verbindung von Wissenschaft und Praxis; es ist Wissenschaftlerinnen ebenso zu empfehlen wie Strafverteidigern, Vereins- und Verbandsjuristinnen und Richtern in der ordentlichen, Verbands- und Schiedsgerichtsbarkeit. Dass das Handbuch grundlegende Fragen aus Recht und Praxis in gleicher Weise überzeugend behandelt, ist maßgeblich den Herausgebern zu verdanken. Cherkeh, Momsen und Orth gehören zweifellos zu den führenden Sportstrafrechtlern in Deutschland; ihre unterschiedlichen Perspektiven als Rechtsanwalt, Hochschullehrer und Richter bilden die Basis für die holistische Betrachtung von Phänomen, Ahndung und Konsequenzen sportstrafrechtlicher Taten, die das "Handbuch Sportstrafrecht" bietet.“ Prof. Dr. Elisa Hoven, Leipzig, in: Strafverteidiger 8/2021

„(...) Das Handbuch hält in jeder Hinsicht das, was es verspricht. Es bietet einen Leitfaden durch die gesamte Materie des Sportstrafrechts und arbeitet dabei umfassend die verschiedensten Facetten dieses Rechtsgebiets auf. Dabei gelingt der nicht leicht zu bewältigende Spagat, eine breit gefächerte Querschnittsmaterie kompakt sowie verständlich darzustellen und dem interessierten Leser somit einen schnellen und zugleich strukturierten Zugang zu diesem Rechtsgebiet zu ermöglichen. Die Lektüre des Handbuches bietet dabei den unterschiedlichsten Lesern einen Mehrwert. So ermöglicht es dem Neuling, schnell auf diesem Rechtsgebiet Fuß zu fassen, gleichwohl bietet es auch für Fortgeschrittene die Möglichkeit, ihre Kenntnisse zu vertiefen. Dem Werk wohnt daher das Potential zu einem neuen Standardwerk inne. Wer im Sportstrafrecht „unterwegs“ ist oder dies künftig sein möchte, sollte auf das Handbuch nicht nur zurückgreifen, er wird in Zukunft auch schwerlich auf dieses verzichten können.“ Wiss. Mitarbeiter Dipl.-Jur. Till Pörner, Potsdam, in: Zeitschrift für Internationale Strafrechtsdogmatik 9/2021

Bestellbar in der Fachbuchandlung www.beck-shop.de